Rückdatierung Vertrag urkundenfälschung

Backdating ist ein viel missverstandenes und weitgehend unerforschtes Thema. Es geht um ein breites Spektrum von Verhaltensweisen, von denen einige integraler Bestandteil der täglichen Rechtspraxis sind. Für den Laien bedeutet die Rückdatierung Fehlverhalten. Die Angemessenheit des Backdatings hängt jedoch von seinem Zweck und seiner Wirkung ab. Jeder Anwalt sollte in der Lage sein, legitime Rückdatierung von unsachgemäßer Rückdatierung zu unterscheiden. Leider ist die Trennlinie oft alles andere als klar. Daher könnte eine fehledierende Vertragsbeziehung eine Straftat nach diesem Gesetz sein. Eine solche Straftat könnte vor dem Richtergericht oder auf Anklagegericht verhandelt werden. Abschnitt 6 Absatz 2 sieht vor, dass die Höchststrafe für die Anklageerhebung 10 Jahre Haft beträgt. Entscheidungen über das Datum, das auf ein Dokument gesetzt werden sollte, werden wahrscheinlich etwas sein, das regelmäßig in einem praktischen Geschäftsumfeld getroffen werden muss. Dies liegt daran, dass die meisten Geschäfts- und Rechtsdokumente einige Zeit in Anspruch nehmen, um zusammenzukommen, was Entwürfe und Verhandlungen erfordert, bevor sie schließlich ausgeführt werden. Zwischen der Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen und dem offiziellen Vertragsvollstreckungsdatum liegen Tage oder Wochen.

Es gibt in der Regel kein Problem, den Vertrag ab einem früheren Datum wirksam zu machen. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, einen definierten Begriff wie Das Datum des Inkrafttretens oder das Inkrafttreten des Vertrags festzulegen und im Vertragstext anzugeben, dass der Vertrag ab diesem Datum in Kraft tritt. Obwohl Rückdatierung entweder legitim oder unsachgemäß sein kann, wird sie oft missverstanden und mit Fehlverhalten in Verbindung gebracht. Die Rückdatierung umfasst ein breites Spektrum an Verhaltensweisen, die von eklatantem Betrug bis hin zur legitimen und gängigen Praxis der Ausführung eines Dokuments nach dem Ereignis reichen. Dieser Artikel bietet einen kurzen Überblick darüber, wie man legitimes Backdating von unsachgemäßem Backdating unterscheidet. 4/ Wenn der Vertragswirksam ist, aber keine Informationen über den Zeitpunkt der vollständigen Unterzeichnung (undatierte Unterschriften) ausgelassen werden, verbirgt sich das Vorliegen einer “Rückwirkungslücke”. (Ich sage effektives “Punkt” und nicht “Datum”, da ein Datum ein 24-Stunden-Zeitraum ist und manchmal eine größere Genauigkeit erforderlich ist, z. B.

wenn mehrere damit zusammenhängende Verträge und Taten am selben Tag unterzeichnet werden und ihre Reihenfolge zählt.) Eine Person ist der Fälschung schuldig, wenn sie ein falsches Instrument macht, mit der Absicht, dass sie oder ein anderer sie benutzen soll, um jemanden dazu zu bewegen, es als echt zu akzeptieren, und weil er es akzeptiert, etwas zu tun oder nicht, um seine eigenen oder eine andere Person vorzuurteilen. “Dieser Vertrag ist auf den 31. August 2018 (das “Wirkungsdatum” datiert), auch wenn die Parteien ihn möglicherweise vor oder nach diesem Datum ausgeführt haben.” Wenn im obigen Kreditorenbeispiel davon ausgeht, dass der Verkäufer am 15. Dezember einen Vertrag vorgelegt hat, bei dem Die Produkte ab dem 1. Februar geliefert werden.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.